Die erste Vollversammlung im neuen Schuljahr

Die Sporthalle auf dem Campus war gut gefüllt und unsere Schulleitung Christof Terglane begrüßte alle Schülerinnen und Schüler im neuen Schuljahr. Für manche das letzte am BZ, wie Terglane betonte, der den Abschlussklassen WRS9 sowie R10 ein gutes Prüfungsjahr wünschte. Auch die SMV war an diesem Morgen aktiv. Unsere SMV-Lehrer Nicola Zapf und Heiko Lythje hatten die Vollversammlung vorbereitet und so übernahmen sie auch gemeinsam mit zwei SMV-Schülern die Begrüßung der neuen Kollegen. Insgesamt durften sie sechs neue Kollegen in der Sekundarstufe begrüßen, darunter auch unser neuer Konrektor Martin Beck. Sie alle stellten sich den Schülern vor und diese begrüßten sie mit einem kräftigen Applaus und einer kleinen Schultüte.

Am Ende der Vollversammlung gab es noch Raum für die Schüler, um Dinge anzusprechen, die sie umtrieben. Unsere Schulleitung freute sich, dass dies in dieser Vollversammlung so rege angenommen wurde. Die 10er fragten sich zum Beispiel, ob sie nun doch ein Whiteboard bekämen, alle Klassen wären nun so gut ausgestattet. Auch die Wasserspender waren Thema in der Vollversammlung. Diese seien super, aber eigentlich bräuchte man in Gebäude A auch noch einen, wie mehrere Schüler bemerkten. Auch wäre die Pausenregelung hierzu nicht eindeutig. Christof Terglane versprach sich der Fragen anzunehmen und forderte die Schüler auf, auch zukünftig mutig ihre Anliegen vorzutragen.

Die Vollversammlung ist bei uns am BZ ein wichtiges Element der demokratischen Erziehung unserer Schüler und findet in regelmäßigen Abständen statt. Auch bei unseren „Kleinen“, den Grundschülern, werden regelmäßig Vollversammlungen abgehalten. 

Zurück