MINT- was ist das?

MINT steht für Mathematik, Informationstechnik, Naturwissenschaft und Technik.

Auch vor dem Hintergrund unserer regionalen Gegebenheiten, mit vielen hochqualifizerten Betrieben im mittleren Kinzigtal, sehen wir es als wichtigen Auftrag, den MINT-Bereich zu stärken und entsprechende Projekte an unserem Bildungszentrum durchzuführen.

Unterrichtliche Angebote:

  • IT-Unterricht
  • Tastaturschulung
  • WVR-Projekt mit Firma Vega
  • Azubis im Technikunterricht (Zusammenarbeit mit der Fa. Moser, Fa. Benz, Fa. Riethoo, Fa Ditter, Fa. Obert)

Projekte:

  • FöbbS-AGs (FöbbS steht für Förderung besonders begabter Schüler
  • Tecademy
  • Schreiner-AG
  • Schülerfirmen
  • Offene Technik- und Computerwerkstatt

Das Bildungszentrum Haslach unter 10 besten Beiträgen beim Realschulwettbewerb „NANU?!“

Das Land Baden-Württemberg schreibt jährlich einen Wettbewerb für alle Realschulen im Land aus, an dem sich Schulklassen und AG’s in den Bereichen Naturwissenschaften, Technik und Mensch und Umwelt beteiligen können.

Aus über 40 eingereichten Projekten in diesem Schuljahr durften die zehn besten Beiträge am Finale teilnehmen und ihre Projekte der Öffentlichkeit präsentieren. Unter dem Projektthema: Biobatterie - Wie geht denn das? haben 7 Schüler der NWA- Forschungs- AG vom Bildungszentrum Haslach verschiedene Aspekte beleuchtet.

Die Schüler konnten sich bei der Preisverleihung über einen Geldbetrag von 150€ freuen.

Informationstechnik

IT-Unterricht in unserer besonderen Ausprägung

Schon am Tag der Einschulung in unsere Klasse 5 werden unsere Schülerinnen und Schüler mit der IT-Technik und deren sinnvollem Umgang konfrontiert. Alle Schüler erhalten von unserem Förderverein einen USB-Stick, auf dem sie die wichtige Dateien aus ihrem künftigen Schullleben speichern können.

....

TECademy

Mit der TECademy für Realschüler wollen wir als Schule und der Verband der Metall-und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. bei jungen Schülerinnen und Schülern die Begeisterung Naturwissenschaften und Technik wecken.

Das Kooperationsprojekt zwischen Realschulen, regionalen Partner aus der Wirtschaft und Hochschulen wird durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unterstützt. 

Die Wortschöpfung  TECademy setzt sich aus den Worten Technik und Academy  zusammen. Academy steht für Schule/Hochschule. Bei diesem Projekt werden Schülerinnen und Schüler in Prozesse von Hochschulen und Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie aktiv eingebunden.

In unserem Fall bedeutet dies, dass eine Schülergruppe unseres Bildungszentrums in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule Offenburg eine Idee (unsere TecBox) entwickelt und plant.

Durch die intensive Kooperation mit unseren Bildungspartnern Ditter Plastic und Rietho Stanz und Biegetechnik  erleben die Schüler den Fertigungsvorgang im Betrieb und lernen so Strukturen der Arbeitswelt kennen.

Nach der Fertigstellung  unserer TecBox präsentieren die Schülerinnen und Schüler den Werdegang ihrer Arbeit den Eltern und Mitschülern.

Als zeitlicher Rahmen ist ein Montagnachmittag pro Monat vorgesehen.An diesem Nachmittag werden die Schülerinnen und Schüler vor Ort an der Hochschule in Offenburg oder in den beiden Unternehmen in Haslach oder Steinach sein.

Projektbegleiter und Ansprechpartner unserer Schule ist Herr T. Moser.

Schülerfirmen

An unserer Schule haben wir 2 Schülerfirmen.

Die Schülerfirma "Flyschers" und die Firma "..."

FöbbS-AG: "Experimentieren rund um Batterie und Akku"

Smartphone, Fahrrad oder Auto, neueste Akkus ermöglichen es überall erreichbar, informiert und beweglich zu sein.

Im Bezug zu dieser aktuellen Thematik forschen 8 Schüler und Schülerinnen aus den Realschulklassen 7- 9 in einer sehr praxisorientierten und experimentellen Arbeitsgemeinschaft am Bildungszentrum.

Die AG gliedert sich in 3 Teilbereiche:

  1. Batterien aus alltäglichen Dingen
  2. Brennstoffzellentechnik
  3. Der Lithium- Ionen Akku

Die Schüler experimentieren in kleinen Gruppen und werden zum eigenständigen naturwissenschaftlichen Arbeiten angeleitet.

Gemeinsam werden wir in dieser AG die Experimentierphasen in Bild -oder Videodokumentationen festgehalten. Zum Abschluss wird jeder Schüler einen eigenen Film- Trailer schneiden und erstellen. Hierbei wird den Schülern kreativer Spielraum für die Ausarbeitung und Erstellung ihres eigenen Film-Trailers ermöglicht.

Zusätzlich werden wir eine Exkursion zur Hochschule Offenburg unternehmen, die aktuelle Projekte zum Thema: „Batterieforschung und Elektromobilität“ haben.

Die Schüler haben auch beschlossen am landesweiten NANU-Wettbewerb teilnehmen.

1. Batterien aus alltäglichen Dingen

Welche ungefährlichen Materialien kann man für Batterien verwenden?

Wie viele Zellen muss man aneinander schalten, um eine höhere Stromspannung oder Stromstärke zu erhalten?

Nach einer längeren Experimentierphase können verschiedenste Bauteile, z.B. Propeller, Soundmodule, Leuchtdioden usw. betrieben werden.

2. Brennstoffzellentechnik

Im Themenfeld Elektroauto beschäftigt sich eine Gruppe mit der Brennstoffzellentechnik.

Hierbei wird mit einer Photovoltaikzelle zuerst Wasser in die Grundbestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt.

Anschließend lässt man Wasserstoff und Sauerstoff über eine Membran reagieren und erhält als Abgas wieder Wasser. Hierbei wird Strom erzeugt, mit dem ein Auto (Elektromotor) angetrieben werden kann.

In den nächsten Wochen werden wir die Hochschule Offenburg besuchen und hautnah Einblicke in ihre Forschungsprojekte erhalten.

 

3. Der Lithium-Ionen Akku

Gegen Ende des Schuljahres

FöbbS-AG: "Rund um den Film "

FöbbS-AG: Rund um den Film

In der FöbbS-AG Rund um den Film geht es um die Geschichte des Films, die Techniken der Kameraführung, die Drehbucherstellung, den Filmdreh und –Schnitt.
Als Ergebnis soll ein Kurzfilm stehen, den die Schüler/-innen selbst erstellt haben.

Die Themen im Einzelnen:
Erfindung und Entwicklung des Lauffilms
Kameratraining: -Schwenk, -Fahrt, -Zoomfahrt
Kameraeinstellungen: Von der Totalen zur Detailaufnahme
Aufbau und Erstellung eines Drehbuchs, Treatments, Storyboard
Filmdreh
Filmschnitt: Harter Schnitt, Blende

Besuch eines Workshops an der FH-Offenburg

Am Freitag, den 13.2.2015 besuchten wir von der FöbbS AG einen von der FH-Offenburg angebotenen Workshop zur praktischen Erstellung eines Kurzfilms.
Wir erhielten ein vorgefertigtes Drehbuch, das wir dann filmisch umgesetzt haben. Die Aufgaben (Kamera, Ton, Klappe, Regie) waren schnell verteilt und so machten wir uns an die Arbeit.
Nach Abschluss der Dreharbeiten in der Cafeteria und auf dem Campus, schnitten wir den Film unter fachlicher Anleitung einer Mitarbeiterin der FH.
Das Ergebnis des fünfstündigen Workshops kann sich sehen lassen, es entstand ein knapp dreiminütiger Kurzfilm.

FöbbS-AG: "Programmieren für Kids "

Programmieren für Kids

Mit den LEGO-MINDSTORMS-Education-Baukästen entwickeln wir eigenständig Robotermodelle und machen somit wichtige Lernerfahrungen zum Thema Robotik.

Mit der Software LABVIEW erhalten  die Schülerinnen und Schüler einen einfachen Einstieg in das Programmieren der Robotermodelle. Mit LABVIEW ist es für die Schüler möglich, ihre mit LEGO MINDSTORMS gebauten Roboter zur Ausführung von kontrollierten Aktionen zu programmieren. Anhand von einfachen Programmieraufgaben lassen sich z.B. abstrakte mathematische Konzepte konkret untersuchen und verständlich machen.