Arbeitsgemeinschaften

Im Rahmen unseres Ganztagsbetriebes können wir einige AGs für unsere Schülerinnen in allen Schularten anbieten. Auch unseren Halbtagsschülern können diese AGs bei nicht vollständiger Besetzung besuchen.

Das AG-Angebot wechselt halbjährlich.

Hier gibts die Clubübersicht der Sekundarstufe zum Download

Neben den Allgemeinen AGs gibt es auch noch unsere FöbbS-AGs. FöbbS steht für "Förderung besonders begabter Schüler" Zu diesen AGs werden die Schülerinnen und Schüler von den Lehrkräften angesprochen.

Verschiedene Videos zu den AGs findet man unten auf der Seite!

AGs im Video-Überblick

Clubs und AGs in der Grundschule 2. Haljahr 2016/17

Clubs am Mittwochnachmittag von 14.15-15.45 Uhr (für 5a,5b,6a, WRS 7a, RS 7a möglich)

 Nr.

Club

Beschreibung

Klasse

Ort

Leitung

1

Stricken

Wir wollen noch lernen, wie man einen Zopf oder ein Muster strickt.

4-7

Colour-Rado C0.17

Fr. Krämer

2

Spanisch

Für Einsteiger und Fortgeschrittene!

4-7

C1.15

Fr. Espinosa

3

Golf-Club

Nutze diese einmalige Gelegenheit und lerne Golf spielen!

5-7

Golf Club Zell

Gröbernhof

Fahrdienst ist organisiert

Hr. Ceasar

4

Gesund und fit!

Auf in die zweite Runde: Sport, kochen, essen, entspannen- alles was gut tut!

5-7

Jahnsporthalle

Fr. Meyer

5

Faszination Pferd

Traum vieler Mädchen- doch wie viel Arbeit, Wissen und Verantwortung erfordert das?

5-6

Bächlewaldweg

Fr. Mäder Schmid

6

Kochen und Werken

Abwechselnd zum Kochen werden

Accessoires für die Küche hergestellt.

5-7

Küche

Fr. Latif

Clubs in der Sekundarstufe 1. Haljahr 2017/18

Clubs am Montagnachmittag von 14.15-15.45 Uhr

Nr.

Club

Beschreibung

Klasse

Ort

Leitung

1

Klettern

Klettern und sichern an der Kletterwand im Turn- und Kletterzentrum.

5-6

Turn- und Kletterzentrum

Eichenbachsporthalle

Fr. Allgaier

2

Tischtennis

Gemeinsam lernt man die schnelle Ballsportart Tischtennis kennen, neue Techniken für einen guten Ballwechsel und verbessert in gemeinsamen Spielen sein Tischtenniskönnen. Nach einer kleinen Aufwärmrunde wird es wechselnde Einheiten geben und dennoch bleibt genug Zeit für ein freies Spiel.
Grundkenntnisse sind erforderlich.

5-7

Eichenbachsporthalle

Hr. Beisiegel

3

Hilf mit!

 

Wir engagieren uns ehrenamtlich. Du kannst deine Ideen mit einbringen und wir machen etwas draus! Z.B. kreatives Arbeiten im Seniorenheim, vorlesen im Kindergarten, Umweltschutz…..

5-8

C1.22

Fr. Giesler

4

Kunst

Wir bringen Farbe in die Schule, indem wir kahle Wände gestalten, malen Bilder für einen guten Zweck. Außerdem können wir unsere künstlerischen Interessen und Wünsche in die Tat umsetzten.

5-7

C1.20

Fr. Wörner

5

Imker-Club

Wir entdecken die Welt der Bienen an unserem eigenen Imkerstand sowie durch Spiele, Experimente oder das Herstellen eigener Produkte. Es wäre schön, wenn der Club auch zum 2.Halbjahr besucht wird, da wir im Frühjahr und Sommer praktischer an den Bienen arbeiten und zum Beispiel auch Honig ernten. Am Endes des Schuljahres erhaltet ihr das "Imkerzertifikat"
Wichtig: Ihr dürft keine Bienenallergie haben! 

6-8

A2.06

Fr. Nitz

 

6

Haslachs Geschäfts- und Arbeitswelt entdecken

Wir erkunden in kleinen Gruppen Haslachs Geschäfte und Betriebe. Dabei bekommen wir Einblicke in das Wirtschafts- und Berufsleben. Wir dokumentieren unsere Ergebnisse in einem Portfolio.

7-8

C1.13

Fr. Hofmann

7

Journalismus-Club

Wer hat Lust, mit mir als Junior-Reporter unterwegs zu sein? Wir werden die Redaktion des SchwaBo kennen lernen, eigene Storys recherchieren und Artikel im SchwaBo veröffentlichen. Der Besuch des Druckzentrums in Villingen steht natürlich auch auf dem Programm.

7-8

C1.23

Fr. Störr

8

 

Zu südamerikanischen Beats und aktuellen Hits tanzen, Choreografien erarbeiten und sich auspowern- das ist Salsation. Salsation vereint verschiedene Tanzstile wie Salsa, Bachata, HipHop und Modern. Neben dem Spaß am Tanzen steht die Fitness und Beweglichkeit im Vordergrund.  Was ihr braucht: Fitnesskleidung (Sportleggins, Top/ T-Shirt) und Turnschuhe.

7-8

Eichenbachsporthalle

Fr.  Simpson

9

Bauen mit Holz!

Wir werden verschiedene größere Bauprojekte umsetzen. Bsp.: Umbau von Schränken für den KSV, Bau eines Bienenstandes…

5-8

Treffpunkt vor dem Lehrerzimmer

Hr. Terglane

 

 

Clubs am Mittwochnachmittag  von 14.15-15.45 Uhr

 

Nr.

Club

Beschreibung

Klasse

Ort

Leitung

1

Kochen

Gemeinsam erkunden wir die Küche und die Vielfalt von Lebensmitteln, Gewürzen und Rezepten. In diesem Club lernen wir uns ausgewogen zu ernähren, zu kochen, zu backen und probieren viel Neues aus, um ausreichend Energie in der Schule und in der Freizeit zu haben.  

 

5-8

Schulküche

Gesundes Kinzigtal

Fr. Baumann

2

Faszination Pferd

Der Club für pferdebegeisterte, engagierte Jugendliche!

5-6

Bächlewald

Fr. Mäder-Schmid

3

Turnen im Turnzentrum

Entdeckt mit einem Kunstturntrainer das Turn- und Kletterzentrum! Vielseitige Bewegungsmöglichkeiten vom großen Trampolin bis zur Kletterwand stehen zur Verfügung! Mach' mit!

5-8

Turn- und Kletterzentrum Eichenbachsporthalle

Hr. Bohn

4

Golf

Golf spielen ist eine Herausforderung. Da wird deine ganze Konzentration gefordert. Da lernst du auch die Spielregeln eines Golfplatzes kennen.

5-8

Golf-Club in Zell a.H. Start 14 Uhr Treffpunkt Bushaltestelle-Weitere Infos zum Ablauf nach der Anmeldung.

Hr. Abt

 

Häkel-AG, ein Beispiel aus der Grundschule

Bodenarbeit mit dem Pferd, ein Beispiel aus der Sekundarstufe

FöbbS-AGs

FöbbS-AG: Experimentieren rund um Batterie und Akku"

Smartphone, Fahrrad oder Auto, neueste Akkus ermöglichen es überall erreichbar, informiert und beweglich zu sein.

Im Bezug zu dieser aktuellen Thematik forschen 8 Schüler und Schülerinnen aus den Realschulklassen 7- 9 in einer sehr praxisorientierten und experimentellen Arbeitsgemeinschaft am Bildungszentrum.

Die AG gliedert sich in 3 Teilbereiche:

  1. Batterien aus alltäglichen Dingen
  2. Brennstoffzellentechnik
  3. Der Lithium- Ionen Akku

Die Schüler experimentieren in kleinen Gruppen und werden zum eigenständigen naturwissenschaftlichen Arbeiten angeleitet.

Gemeinsam werden wir in dieser AG die Experimentierphasen in Bild -oder Videodokumentationen festgehalten. Zum Abschluss wird jeder Schüler einen eigenen Film- Trailer schneiden und erstellen. Hierbei wird den Schülern kreativer Spielraum für die Ausarbeitung und Erstellung ihres eigenen Film-Trailers ermöglicht.

Zusätzlich werden wir eine Exkursion zur Hochschule Offenburg unternehmen, die aktuelle Projekte zum Thema: „Batterieforschung und Elektromobilität“ haben.

Die Schüler haben auch beschlossen am landesweiten NANU-Wettbewerb teilnehmen.

1. Batterien aus alltäglichen Dingen

Welche ungefährlichen Materialien kann man für Batterien verwenden?

Wie viele Zellen muss man aneinander schalten, um eine höhere Stromspannung oder Stromstärke zu erhalten?

Nach einer längeren Experimentierphase können verschiedenste Bauteile, z.B. Propeller, Soundmodule, Leuchtdioden usw. betrieben werden.

2. Brennstoffzellentechnik

Im Themenfeld Elektroauto beschäftigt sich eine Gruppe mit der Brennstoffzellentechnik.

Hierbei wird mit einer Photovoltaikzelle zuerst Wasser in die Grundbestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zerlegt.

Anschließend lässt man Wasserstoff und Sauerstoff über eine Membran reagieren und erhält als Abgas wieder Wasser. Hierbei wird Strom erzeugt, mit dem ein Auto (Elektromotor) angetrieben werden kann.

In den nächsten Wochen werden wir die Hochschule Offenburg besuchen und hautnah Einblicke in ihre Forschungsprojekte erhalten.

 

FöbbS-AG: Rund um den Film

In der FöbbS-AG Rund um den Film geht es um die Geschichte des Films, die Techniken der Kameraführung, die Drehbucherstellung, den Filmdreh und –Schnitt.
Als Ergebnis soll ein Kurzfilm stehen, den die Schüler/-innen selbst erstellt haben.

Die Themen im Einzelnen:
Erfindung und Entwicklung des Lauffilms
Kameratraining: -Schwenk, -Fahrt, -Zoomfahrt
Kameraeinstellungen: Von der Totalen zur Detailaufnahme
Aufbau und Erstellung eines Drehbuchs, Treatments, Storyboard
Filmdreh
Filmschnitt: Harter Schnitt, Blende

Besuch eines Workshops an der FH-Offenburg

Am Freitag, den 13.2.2015 besuchten wir von der FöbbS AG einen von der FH-Offenburg angebotenen Workshop zur praktischen Erstellung eines Kurzfilms.
Wir erhielten ein vorgefertigtes Drehbuch, das wir dann filmisch umgesetzt haben. Die Aufgaben (Kamera, Ton, Klappe, Regie) waren schnell verteilt und so machten wir uns an die Arbeit.
Nach Abschluss der Dreharbeiten in der Cafeteria und auf dem Campus, schnitten wir den Film unter fachlicher Anleitung einer Mitarbeiterin der FH.
Das Ergebnis des fünfstündigen Workshops kann sich sehen lassen, es entstand ein knapp dreiminütiger Kurzfilm.